Geschichte

Macht es ihm nach und erzählt seine Geschichte weiter.

Während des amerikanischen Bürgerkrieges gab es viele Verletzte,
Gefangene und Hungernde, darunter auch einen jungen deutschen Soldaten, so die Geschichte.
Er erkrankte schwer und war dem Tode nahe. Daraufhin bat er einen Gefängniswärter um eine saure Gurke. Da dieser erkannte, wie schlecht es dem Soldaten ging, kam er seinem vermutlich letzten Wunsch nach.
Nach dem Verzehr der Gurke verbesserte sich sein Gesundheitszustand und wie durch ein Wunder überlebte er.
Aus Dankbarkeit führte der Soldat den Weihnachtsbrauch ein und hängte jedes Weihnachten eine Gurke in den Baum.

Für Erwachsene:
Vor der Bescherung wird die Gurke im Christbaum versteckt und wer sie als erstes findet, hat viel Glück im neuen Jahr.

Für Kinder:
Auch für die Kinder wird die Gurke natürlich vor der Bescherung im Christbaum versteckt.
Das Kind, das die Gurke als erstes findet, bekommt ein kleines Extra-Geschenk oder darf seine Geschenke zuerst auspacken.